Supervision
21643
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21643,page-child,parent-pageid-21843,theme-stockholm,qode-social-login-1.1.3,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.1,woocommerce-no-js,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-5.1.8,ajax_updown_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

supervision

Reflektion im Team – Herausforderungen meistern

Supervision dient der Qualitätssicherung beziehungsweise -verbesserung im Arbeitsbereich und unterstützt Ihren professionellen Umgang mit anderen Menschen. Mithilfe von Supervision lassen sich berufliche Identitäten entwickeln, Handlungsstrategien erweitern, Kommunikationsprozesse verbessern, Kompetenzen stärken und damit Ressourcen entdecken beziehungsweise effizienter einsetzen.

Ausgangssituation

In jedem Unternehmen finden wir bestimmte Arbeitsprozesse und gewachsene Strukturen vor. Die damit einhergehenden strukturellen Zwänge, die teilweise veränderbar und teilweise vorgegeben und damit unveränderbar sind, haben starke Auswirkungen auf die Arbeitsteams. Ein wichtiger Aspekt des Supervisionsprozesses besteht darin, diese Auswirkungen transparent zu machen und die bestehenden Strukturen auf Ihre Veränderbarkeit beziehungsweise Unveränderbarkeit hin zu überprüfen.

Supervision als Qualitätssicherung im Arbeitsbereich:

Neben den oben bereits erwähnten Zielen bietet sich Supervision an für:

  • Erweiterung persönlicher, sozialer, fachlicher und institutioneller Kompetenzen
  • Verbesserung der Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Steigerung der Souveränität nach innen und außen
  • emotionale Entlastung durch nachhaltigere Problem- und Konfliktbewältigungsfähigkeiten
  • Zielwahrnehmung und -einhaltung durch Einübung von zielgerichtetem Verhalten des Einzelnen beziehungsweise des Teams

In diesem Sinne verbessert Supervision die Effektivität Ihres Arbeitens und erhöht Ihre Berufszufriedenheit. Supervision – eine Win-Win-Situation für jede Unternehmung!