Hartwig Taege
über mich
become
Hartwig Taege - 1966 in Berlin geboren
Nach abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaftlehre sammelte ich in meiner ersten Selbstständigkeit im Einzelhandel erste Berufserfahrungen. Es folgten 10 Jahre im Vertrieb von medizinischen Produkten und Beratung von Krankenhäusern / Kliniken für ein international tätiges Unternehmen, das Marktführer auf diesem Gebiet ist. 2007 wechselte ich in den beratenden Bereich und habe nun eine eigene Praxis in Berlin-Charlottenburg.

Meine Tätigkeitsschwerpunkte sind: Beratung, Coaching, Mediation, Supervision, Moderation und ich arbeite als Trainer.

Qualifikationen und praktische Erfahrung:
 
  • seit 2012

Ausbildung im Psychodrama, Psychodramaforum Berlin
Psychodrama, Soziodrama und Soziometrie – heute unter «Psychodrama» zusammengefasst – bilden eine Methode und ein theoretisches Konzept, das auf die Arbeit des rumänischen Arztes Jacob Levy Moreno (1889-1974) zurückgeht.
hier

  • 2011
Rehaklinik An der Salza (Praktikum)
Herzlich willkommen in der Rehaklinik an der Salza. Wir haben in unserer Rehaklinik ein klares Ziel: Wir wollen unsere Patienten tatkräftig dabei unterstützen, in ein selbstständiges und erfülltes Privat-, Arbeits- und Berufsleben zurückzukehren.
hier
 
  • seit 2011
Projektleiter "Wirtschaft" bei der Deutschen Stiftung Mediation
Die Stiftung gibt sich den Auftrag, Mediation in Deutschland - in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - nachhaltig zu etablieren, mit dem Ziel, die selbstbestimmte Konfliktklärung zu stärken, die Streitkultur zu verbessern und die Rechtspflege in Deutschland zu unterstützen.
hier
 
  • 2009 bis 2010
Krisenpension und Hometreatment gGmbH Berlin (Praktikum)
Krisenpension und Hometreatment ist ein Projekt zur außerstationären, intensiven Begleitung für Menschen in existenziellen psychischen Krisen, auch mit Psychosen und Depressionen.
hier
 
  • 2008 bis 2010
Ausbildung bei der Diakonie zum systemischen Coach
anerkannt bei der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC)
hier
 
  • 2010 bis 2012
Teilnahme an BASIC II,
einer Fortbildung aus der psychotherapeutischen Arbeit, die Elemente der bioenergetischen Gruppen- und Workshoparbeit mit einem informationsvermittelnden Ansatz kombiniert bei Katem Ag. Bioenergetik ist eine Form der Körpertherapie.
hier
 
  • 2006 bis 2008
Teilnahme an BASIC I,
einer Fortbildung aus der psychotherapeutischen Arbeit, die Elemente der bioenergetischen Gruppen- und Workshoparbeit mit einem informationsvermittelnden Ansatz kombiniert bei Katem Ag. Bioenergetik ist eine Form der Körpertherapie.
hier
 
  • 2009 bis 2011
Trainer bei Aufwind e.V. und Aufwind Kita-Verbund gGmbH
Trainer für den Kurs: RESPEKT! Training zum Umgang mit Aggressionen
hier
 
  • 2007
Ausbildung zum Mediator
bei der deutschen Anwalt Akademie in Hamburg
hier
 
  • seit 2007
Seelsorger bei der Telefonseelsorge Berlin (ehrenamtlich)
hier
 
  • seit 2007
Ausbilder in der Jugendstrafanstalt Berlin (JSA)
hier
 
  • 2007 bis 2008
Projekte bei verschiedenen europäischen Trägern:

Mediator & Trainer Berufsfortbildungswerk GmbH (bfw)
"Interkulturelle PeerMediation im Jugendstrafvollzug"
XENOS -Projekt, das vom bfw in der Jugendstrafanstalt Berlin von 2007 bis 2008 erprobt und evaluiert wurde.
hier

IBI - Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft
"Mach kein' Stress" – Spielsystem zur Demokratieförderung im Rahmen des Projekts "Demokratisches Handeln in Betrieb und Gesellschaft" in Kooperation mit Lehrenden aus Brandenburger und Berliner Justizvollzugsanstalten. Zielsetzung: vor allem jungen Strafgefangenen demokratische Prozesse und Konfliktlösungsmöglichkeiten in ihrem Alltag näher zu bringen.
hier


Background
  • 1997 - 2007
Vertrieb bei Johnson & Johnson Ethicon GmbH
Branche: Medizinische Produkte
hier
 
  • 2003 - 2005
Außendienstsprecher für Johnson & Johnson Ethicon GmbH
Branche: Medizinische Produkte
hier
 
  • 1991 - 1997
Inhaber und Geschäftsführer AZA Möbel OHG
Branche: Einzelhandel
Personengesellschaft, bis 10 Mitarbeiter
 
  • 1994 - 1995
Vorsitzender für die Kaufmannschaft der Stadt Fürstenwalde/Umgebung (Vorstandsmitglied)
Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V., Regionalbereich Ostbrandenburg
hier
 
  • 1991
Projektmitarbeiter FfH Institut für Markt- und Wirtschaftsforschung GmbH
(Praktikum, Student/Praktikant)
hier
 
  • 1990
Hanzehogeschool Groningen / Internationales Marketing
Auslandssemester in Groningen, Niederlande
hier
 
  • 1986 - 1990
Fachhochschule für Wirtschaft, Berlin
Marketing, Diplom-Kaufmann
hier
 
  • 1985 - 1986
TU Technische Universität Berlin
Studium Brauereitechnologie
hier